Schlafen Sie gut

Wie Sie gut und erholsam schlafen

Studien zeigen, dass Menschen mit Psoriasis sich eher besorgt oder deprimiert fühlen. Das Problem ist, dass Sie sich durch Schlafmangel noch mehr gestresst, besorgt oder deprimiert fühlen, wodurch es schwer wird, schlechtes Schlafen in den Griff zu bekommen. Schlafentzug kann nicht nur Ihre Stimmung beeinträchtigen, sondern auch viele andere Aspekte Ihres Lebens, von Arbeit und sozialen Kontakten bis hin zu Sex und Beziehungen.
Die gute Nachricht ist, dass es viele einfache Dinge gibt, die Sie machen können, um zu Ihrem geregelten Schlafmuster zurückzukehren.

Gut vorbereiten

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Raum kühl, dunkel und ruhig ist, und dass Ihr Bett komfortabel ist – Verdunkelungsvorhänge und eine Matratze von guter Qualität haben großen Einfluss darauf, wie gut Sie schlafen. Versuchen Sie auch, in den vier Stunden vor dem Schlafengehen keinen Schwarztee oder Kaffee zu trinken, und meiden Sie üppige Mahlzeiten, scharf gewürzte Speisen sowie Alkohol am Abend, da all dies Ihren Schlaf stören kann.

Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil des Heilungsprozesses, da er dem Körper und Geist ermöglicht, sich wieder aufzuladen.



Entspannen

Sich etwas Zeit zu nehmen, um am Abend zur Ruhe zu kommen, hilft Ihnen ebenfalls, besser zu schlafen – vielleicht nehmen Sie ein Bad, hören Musik oder lesen ein Buch, um Ihre Gedanken zu beruhigen. Einige Leute finden Meditation hilfreich um sich zu entspannen, während bei anderen Atemübungen wirken können. Etwas körperliche Betätigung tagsüber könnte auch dazu beitragen, dass Sie sich entspannter fühlen und besser schlafen.

Ihre Sorgen abladen

Wenn Angstgefühle Sie wach halten, kann es Ihnen helfen, mehr Schlaf zu finden, wenn Sie Ihre Sorgen unter Kontrolle bekommen. Reservieren Sie sich jeden Abend 20 bis 30 Minuten ‘Sorgenzeit’ und schreiben Sie eine Liste mit all Ihren Nöten. Sorgen aufzuschreiben sorgt dafür, dass Ihnen diese Dinge nicht ständig durch den Kopf gehen, und auf Papier sehen sie oft weniger dramatisch aus. Am nächsten Tag schauen Sie sich die Liste nochmals an und setzen sich einige Ziele, um sie abzuarbeiten.
Wenn Sie mit Stress, Sorgen oder Ängsten kämpfen und Schlafprobleme haben, können Ihnen diese einfachen Techniken helfen.
Sie sollten jedoch stets Ihren Arzt kontaktieren, wenn Sie sich weiterhin besorgt, deprimiert oder gestresst fühlen. Er kann Ihnen zusätzliche Anleitung geben oder Sie an eine spezialisierte Anlaufstelle verweisen.

Wollen Sie mehr lesen?