Haben Sie Psoriasis auf Ihrer Kopfhaut im Griff

Häufige Symptome und vorbeugende Maßnahmen

Wie auch die Kopfhaut selbst kann Kopfhaut-Psoriasis auch die Ohren, die Region über und hinter den Ohren, die Ohrläppchen, den Nacken, die Stirn und den Haaransatz betreffen.


Haarpflege und Psoriasis

Es ist wichtig, Ihre Kopfhaut sehr vorsichtig zu behandeln, wenn Plaques vorhanden sind. Versuchen Sie, nicht die Plaques aufzukratzen oder sie anderweitig zu irritieren. Waschen und trocknen Sie Ihre Haare behutsam. Wenn Sie einen Haartrockner verwenden, sollten sie ihn auf kühl oder sehr niedrige Temperatur einstellen und ihn mindestens 30 cm vom Kopf weg halten.
Denken Sie daran, hinter Ihren Ohren und auf beiden Seiten der Ohrläppchen gründlich zu trocknen.
Etwaiges Bürsten oder Kämmen der Kopfhaut sollte besonders behutsam erfolgen, um zu vermeiden, dass sich die bestehenden Psoriasis-Symptome verschlimmern. Verwenden Sie besser eine Haarbürste mit weichen Naturborsten statt einer harten Kunststoffbürste und vermeiden Sie den Gebrauch von Lockenwicklern, die am Haar ziehen und die Kopfhaut austrocknen können.

Verwenden Sie besser eine Haarbürste mit Naturborsten statt einer harten Kunststoffbürste und vermeiden Sie den Gebrauch von Lockenwicklern, die am Haar ziehen und die Kopfhaut austrocknen können.

Überlegen Sie sich Ihre Frisur

Sie können auch darüber nachdenken, welche Art von Frisur praktisch ist. Ein kurzer Haarschnitt könnte bequemer und praktischer sein, wenn Sie ausgeprägte Plaques auf Ihrer Kopfhaut haben.
Es wäre vielleicht am besten, Frisuren zu vermeiden, die Spannung auf das Haar ausüben, wie etwa Zurückkämmen oder zu enges Hochstecken. Wenn Sie an einem Schub an der Kopfhaut leiden, sollten Sie eine Dauerwelle oder das Färben Ihrer Haare verschieben, bis die Plaques abgeheilt sind. Und sagen Sie Ihrem Friseur immer, Ihre Kopfhaut vorsichtig zu behandeln.

Sie können immer mit Ihrem Arzt sprechen

Diese einfachen Vorbeugunsmaßnahmen können eine große Hilfe sein. Wie immer aber, ist Ihr Arzt der beste Ansprechpartner, um Sie zu beraten, wie Sie Ihre Kopfhaut pflegen und welche verschiedenen Therapieoptionen es für die Erkrankung gibt. Ihr Arzt kann Ihnen auch bei allgemeinen Fragen zur Verwendung von Haarstyling-Produkten während der Anwendung verschreibungspflichtiger Arzneimittel helfen.

Wollen Sie mehr lesen?