Keine Angst, Ihre Sorgen zu teilen

Unterstützung von Ihrem Partner erhalten

Unterstützung von Ihrem Partner zu bekommen ist nicht nur wichtig, um Ihre Lebensqualität zu erhalten, sondern könnte auch den Verlauf Ihrer Psoriasis beeinflussen. Da Stress einen Schub auslösen oder eine Verbesserung der Psoriasis verhindern kann, ist es wichtig, zu berücksichtigen, wie Psoriasis die Beziehung beeinträchtigen könnte. Wenn Sie offen sind und versuchen, dem Ihnen nahestehenden Menschen zu helfen, die mit Psoriasis verbundenen Probleme besser zu verstehen, machen Sie es ihm leichter, Sie zu unterstützen.

Welche Sorgen Sie auch haben – es ist wichtig, daran zu denken, dass Ihr Partner nicht weiß, wie er Ihnen helfen kann, solange Sie es ihm nicht sagen.



Versuchen Sie zu erklären, wie Sie sich fühlen

Egal, wie nahe Sie jemandem stehen – es kann für Ihren Partner trotzdem schwer sein, genau zu wissen, was Sie durchmachen. Und es lohnt sich, daran zu denken, dass er sich wahrscheinlich selbst schlecht fühlt, wenn er Sie leiden sieht, auch wenn er nicht immer weiß, wie er das zeigen oder Sie am besten unterstützen soll.
Sie können Ihren Teil dazu beitragen, indem Sie ehrlich erklären, wie Sie sich fühlen und was Sie sich von ihm wünschen. Auch wenn es vielleicht nicht einfach ist, versuchen Sie, den richtigen Moment zu finden – und nehmen Sie sich Zeit, einander zuzuhören.Jeder ist anders, und so gibt es viele verschiedene Sorgen, die Sie vielleicht teilen möchten.  Vielleicht fühlen Sie sich befangen, wenn Sie Ihre Haut zeigen. Oder Sie hätten gerne, dass Ihr Partner Sie an die Anwendung Ihrer Therapie erinnert, auf eine gerötete Hautstelle zeigt, die Sie nicht bemerkt haben, oder Sie mit Ihrer Feuchtigkeitscreme und dem Präparat an schwer zugänglichen Stellen einreibt.

Lassen Sie Ihren Partner helfen

Welche Sorgen Sie auch haben – es ist wichtig, daran zu denken, dass Ihr Partner nicht weiß, wie er Ihnen helfen kann, solange Sie es ihm nicht sagen.
Obwohl es schwierig sein kann, sich zu öffnen, kann es sehr hilfreich für die effektive Behandlung Ihrer Erkrankung sein, die Unterstützung Ihres Partners in Anspruch zu nehmen. Es könnte sogar bewirken, dass auch Ihr Partner sich besser fühlt, wenn Sie ihn wissen lassen, wie er Ihnen praktische und/oder emotionale Hilfe geben kann.

Wollen Sie mehr lesen?