Halten Sie Ihre Psoriasis im Zaum

Wie man einige bekannte Auslöser vermeidet

Wenngleich es noch keine dauerhafte Heilung für Psoriasis gibt, können ergänzend zu den zahlreichen verfügbaren Therapien einige einfache Änderungen des Lebensstils dazu beitragen, die Auswirkungen Ihrer Erkrankung zu minimieren.

Halten Sie ein gesundes Gewicht

Die meisten wissenschaftlichen Studien zeigen keinen definitiven Zusammenhang zwischen Ernährung und Psoriasis oder Psoriasis-Arthritis. Wenn Sie Psoriasis haben, empfehlen Ärzte allgemein eine ausgewogene Ernährung, die das Risiko von Herzerkrankungen, Diabetes und anderen damit verbundenen Erkrankungen minimiert.
Übergewichtige Personen leiden eher an flexuraler Psoriasis – Psoriasis in den Falten der HautDas Gewebe bzw. das Organsystem, das den menschlichen Körper umgibt. Die Haut ist das längste Organ im menschlichen Körper. Beim Menschen entspricht die Haut ungefähr 12 bis 15 Prozent des gesamten Körpergewichts und einer Fläche von 1,5–2 m2. Da die Haut mit der Umwelt in Berührung kommt, spielt sie eine Schlüsselrolle beim Schutz des Körpers vor seiner Umgebung. –, die dann besonders schmerzhaft und unangenehm sein kann.
Das Halten eines gesunden Gewichts kann Ihnen helfen, sich sowohl körperlich als auch emotional wohlzufühlen und das Risiko zu minimieren, damit zusammenhängende Erkrankungen wie Diabetes und Herzkrankheiten zu entwickeln.

Mit der richtigen Therapie und einem Bewusstsein für die Auslöser, die die Krankheit verschlimmern, ist es möglich, Symptome unter Kontrolle zu bringen und ein normales und komfortables Leben zu führen.


Trinken Sie in Maßen

Starker Alkoholkonsum kann als Auslöser für Psoriasis wirken. Mit diesem Wissen kann die Überwachung Ihres Alkoholkonsums einen Einfluss auf Ihre Psoriasis haben. Außerdem ist es wichtig, nicht zu viel zu trinken, um dadurch mit den unangenehmen Gefühlen fertigzuwerden, die Sie möglicherweise durch Ihre Erkrankung haben.

Versuchen Sie, nicht zu rauchen

Rauchen kann ebenfalls Psoriasis auslösen. Forschungsarbeiten legen nahe, dass eine lokalisierte Psoriasis pustulosaEine seltene Form von Psoriasis, die sich in zahlreichen kleinen Bläschen mit Flüssigkeit oder Eiter äußert, und sich dadurch von typischen plaqueartigen Hautläsionen (siehe Plaque Psoriasis) unterscheidet. an den Händen und Füßen häufiger bei Patienten auftreten kann, die rauchen oder früher geraucht haben. Auch wenn noch nicht bewiesen ist, dass Rauchen eine Ursache von Psoriasis ist, deuten die Daten auf eine mögliche Verbindung zwischen Rauchen und der Entwicklung einer schweren Psoriasis hin.Psoriasis ist eine lebenslange Erkrankung, aber mit der richtigen Therapie, Hilfe und einem Bewusstsein für die Auslöser, die die Krankheit verschlimmern, ist es möglich, Symptome unter Kontrolle zu bringen und ein normales und komfortables Leben zu führen.